Swim and Run im Wiesenthal: Es schwimmt sich schneller

Share Button

Meine Vorbereitung auf die Vogtlandchallenge ist gut angelaufen. Ich bin in der zweiten von zehn fokussierten Trainingswochen. In dieser Woche gab es den ersten Vorbereitungswettkampf: Den Swim and Run im Bochumer Wiesenthal.

Im Gegensatz zu meinen ersten beiden Swim&Runs in diesem Jahr, gab es zwischen Schwimmen und Laufen keine Pause. Beide Teile wurden durch einen triathlonartigen schnellen Wechsel verbunden. Für mich eine gute Gelegenheit auch das Wechseln zu üben und meinen Triathloneinteiler mal wieder zu benutzen.

Die Veranstaltung fand in einem Freibad mit 50m-Bahn im vergleichsweise beschaulichen Rahmen statt. Nur 15 Teilnehmer entschieden sich bei Temperaturen von über 30° über 700 Meter Schwimmen und 5 Kilometer laufen an den Start zu gehen.

Leider kommt es bei Wettkämpfen mit Schwimmanteilen seltener vor, dass Athleten mit geringem Trainingsstand teilnehmen, so dass der Volkssportcharakter, den ich von Laufveranstaltungen kenne, etwas verloren geht. Dennoch war es ein absolut sympathisches Event in fast familiärer Atmosphäre.

Als ich am Start die ganzen „Triathlon-Maschinen“ gesehen habe, wusste ich, dass es heute für mich nicht um eine Platzierung geht. Dennoch ist der Wettkampf mich sportlich durchaus interessant. Auf 400m habe ich während #schwimmsteiger trainiert und mir Basic-Skills erarbeitet. Bis zur Vogtland-Challenge am 22.7. ist es also meine Aufgabe die technischen Grundlagen ausdauernd auch auf 1.000m halten zu können. Von daher sind 700m eine gute Zwischendistanz.

Als Schwimmneuling hoffte ich, nicht als letzter aus dem Wasser zu kommen und auf der Laufstrecke noch den ein oder anderen zu kassieren. Wir teilten uns 5 Bahnen, auf meiner Bahn, waren wir zu viert. Ich schwamm betont ruhig los und irgendwie war es doch zu schnell. Die ersten beiden 50m Bahnen absolvierte ich in 45s und 47,8s. So schnell konnte ich an Tag 1 von #schwimmsteiger nicht mal 1 Bahn auf Maximum schwimmen.

Fünf Bahnen benötigte ich, bis sich mein Tempo bei ca. 1min/50m einpendelte. Die 400m-Marke passierte ich nach 7:12 min. Also 15 Sekunden schneller als an Tag 100 von #schwimmsteiger bei der 400m-Challenge (!). Nach 13:09 Minuten stieg ich aus dem Wasser. Es fühlte sich äußerst anstrengend an und ich habe das Gefühl, dass ich bei Wettkämpfen mit Anschlussdisziplin noch langsamer und entspannter schwimmen muss, um danach mehr Körner zu haben. Es sind nicht viele nach mir aus dem Wasser gekommen. Trotzdem: Hinter mir waren noch welche.

In der Wechselzone konnte ich dank Triathlonanzug und -schnürsenkeln schon 2 Athleten überholen. Für’s Laufen über fünf 1km-Runden habe ich mir vorgenommen, es am Anfang sehr ruhig angehen zu lassen. Allerdings habe ich den Puls nicht wirklich senken können und meine Geschwindigkeit fühlte sich sehr limitiert an. Allerdings habe ich diesen Schmerzpunkt nach zwei Kilometern überwunden. Ich konnte meinen Schnitt von 4:40min/km im zweiten Kilometer auf ca. 4:20min/km anheben und habe zum Schluss noch mal deutlich angezogen und überholt.

Am Ende war’s eine Laufzeit von 22:36 inklusive Wechsel und eine Gesamtzeit von 35:45. Ich erreichte das Ziel als 7. von 15 Athleten und hatte erwartungsgemäß einen wesentlich besseren Flow beim Laufen aufgebaut. Besonders glücklich bin ich über meine Schwimmperformance, mit der ich mich zwar nicht mit den Triathlon-Maschinen messen kann. Die Fortschritte nach #schwimmsteiger wurden jedoch deutlich.

Da in meiner Altersklasse nur zwei Athleten am Start waren, gab’s für mich auch eine Medaille. Cool war auch, dass es bei dieser kleinen, feinen Veranstaltung ein Finisher-Shirt gab.

In der nächsten Woch geht’s schon weiter mit einem 10km-Laufwettkampf um läuferisch auch wieder etwas Zähigkeit aufzubauen. Es folgt Anfang Juli noch ein weiterer Swim&Run als Vorbereitung auf den Crosstriathlon in Zeulenroda.

Swim and Run im Wiesenthal 2017

Wettbewerb Swim and Run im Wiesenthal Bochum
Datum: 27.05.2017
Distanz: 700 m Schwimmen
5 km Laufen
Zeit: 13:09 (Schwimmen)
22:36 (Laufen mit Wechsel)
35:45 (Gesamt)
Platzierung: 7. von 15
Platzierung AK: 2. von 2

Share Button

Schreibe einen Kommentar