Nach #schwimmsteiger ist vor dem Triathlon

Share Button

Ich habe das Thema Schwimmen für 100 Tage losgelöst betrachtet. Ich habe mich bewusst auf diese eine Sportart fokussiert und dabei die restliche Saisonplanung nicht weiter detailliert. Ich wollte die weitere Saisonplanung davon abhängig machen, wie gut ich nach den 100 Tagen schwimmen kann und ob es mir Spaß macht. Zwei mal klares Ja!

Meine neuen Schwimmskills sind Türoffner für neue spannende Aktivitäten. Insbesondere aus der Triathlon-Richtung. Dennoch will ich mich in diesem Jahr auch wieder vermehrt dem Traillauf verschreiben. Meine Wunschvorstellung war, beides, das Laufen im Gelände mit meinen neuen Schwimmfähigkeiten zu verknüpfen. Bei der Suche nach geeigneten Wettkämpfen bin ich zwei Highlights für die verbleibende Saisonplanung gestoßen.

Mit neuen Fähigkeiten zu meinen alten Wurzeln

Eines davon ist die Vogtland Challenge, ein Cross-Triathlon, der am 22. Juli stattfindet.

Ich gehe über die mittlere Strecke, die sogenannte Classic-Distanz an den Start. Nach 1.000m Schwimmen im See gibt es eine Mountainbike-Runde über 17,5 Kilometer und zum Abschluss einen Traillauf über 6,4 Kilometer.

Was Wettkämpfe angeht ist das eine Rückkehr zu meinen Wurzeln. Vor 13 Jahren war der Cross-Triathlon in meinem Geburtsort Friedrichroda mein erster Wettkampf außerhalb von Jugend trainiert für Olympia.

Beim ersten Mal war es nur der läuferische Part einer Staffel. Darauf sollten fünf weiteren Teilnahmen folgen, bis die Veranstaltung leider eingestellt wurde. Zum Himalayan Rush in Nepal gab’s für mich 2014 noch mal ein kleines Crisstriathlon-Comeback und seitdem war es sehr ruhig.

Aber jetzt, da ich nun auch ein bisschen Schwimmen kann, greife ich an. Einen groben Trainingsplan habe ich mir erstellt. Zwei Vier-Wochen-Zyklen und eine Taperingphase gibt es bis dahin.

Darin werde ich mit läuferischen Bergintervallen erst mal wieder die notwendige Wettkampfhärte aufbauen und mit Schwimmintervallen hart daran arbeiten die Distanz sukzessive zu erhöhen.

Die größte Unbekannte wird für mich das Mountainbike fahren sein. Auf Grund meiner Herkunft nahe des Rennsteigs eigentlich eine meiner Stärken, die jedoch lange brach lag. Und die, als mittlerweile Großstädter, nicht so leicht zu pflegen ist.

Mit Laufschuhen im Wasser, mit Neo auf der Strecke

Im Vordergrund steht das Mountainbike in diesem Jahr also insgesamt eher weniger. Und in diesem Zusammenhang habe ich da noch eine spannende Sportart ausgegraben. Quasi eine neue Disziplin: Den Swimrun. Dieser ist nicht zu verwechseln mit Swim&Runs wie ich sie in diesem Jahr schon zwei mal absolviert habe.

SwimRuns sind ein Mix aus Traillauf und Schwimmen mit mehr als einem Wechsel zwischen beiden Sportarten. Diese Wechsel werden nicht in einem Wechselgarten, in dem man Kleidung wechselt und Schuhe anzieht, durchgeführt. Das Rennen wird komplett in einem Outfit absolviert. Die Laufschuhe sind beim Schwimmen dabei genauso wie der Neoprenanzug beim Laufen mit dabei ist.

Am 1. Oktober ist ein Swimrun in Düsseldorf mit ingesamt 1.680m Schwimmen und 12.500m laufen. Den habe ich fest eingeplant. Zwei Wochen vorher gibt’s noch eine Ausgabe in Essen, die auch verlockend klingt. Das werde ich aber etwas spontaner entscheiden.

Und der Rest der Saison…

Auf dem Weg zu diesen beiden Highlights gibt es natürlich wieder jede Menge Vorbereitungswettkämpfe. Der Aufbau von Wettkampfhärte und die Steigerung der Distanzen stehen im Vordergrund.

Bis zur Vogtland Challenge werde ich noch an ein bis zwei Swim&Runs (Das sind die klassichen mit normalem Wechsel) teilnehmen. In Bochum und Krefeld finden welche statt. Außerdem bin ich für die Firmenläufe in Essen und Duisburg gemeldet.

Das USee-Schwimmen ist ein Freiwasser-Schwimmwettkampf im gleichen See, wie der avisierte Swim&Run in Düsseldorf. Es steht zumindest auf meiner Liste.

Ein Wettkampf zu dem ich noch tendiere ist der Süd-Thüringentrail. Etwas Thüringer-Wald-Flair tut gut, schon allein weil wir in diesem Jahr nicht am Rennsteiglauf teilgenommen haben. Aber alles weitere folgt wenn es soweit ist :-D.

Meine aktuelle Wettkampfplanung findet ihr hier.

Share Button

Schreibe einen Kommentar