Jabra legt das letzte Kabel ab: Jabra Elite Sport auf der IFA präsentiert

Share Button

Auch für Sportler ist die IFA jedes Jahr ein Highlight. Mit neuen Innovationen locken die Elektronikkonzerne auch diese Zielgruppe, die sehr begeisterungsfähig für neue Technologien ist, welche das Sporterlebnis bereichern. Auch Audiospezialist Jabra präsentiert ein neues Premiumodell, welches neugierig auf mehr macht.

Jabra überzeugte schon in der Vergangenheit mit innovativen Sportkopfhörern. So integrierten sie, meines Wissens als erster Kopfhörerhersteller, die Pulsmessung ins Ohr. Auch wenn ich zuerst skeptisch war, hat mich mein Test überzeugt, dass es für Trainingseinheiten bei denen man eh Musik hört, die komfortabelste Lösung für die Pulsmessung ist. Auch Kopfhörer mit integriertem Personaltrainer für Cross-Fit Übungen wurden im vergangenen Jahr veröffentlicht und von mir getestet.

Zur IFA 2016 zünden die Dänen mit dem den Jabra Elite Sport die nächste Stufe. War bei den vorigen Modellen auch schon kein Kabel zum Handy notwendig, verzichtet das neue Modell nun auch auf eine Verbindung zwischen rechtem und linkem Ohrhörer.

Jabra_Elite Sport_dark background_case
Bildquelle: jabra.com

Der Jabra Elite Sport, verfügt über einen Akku mit ausreichend Kapazität für 3 Stunden Musikwiedergabe. Zusätzlich werden die Funktionen der beiden Vorgängermodelle integriert: die Herzfrequenzmessung und das direkte Coaching auf Basis des Bewegungssensors und der verbundenen App. Zwei Mikrofone pro Ohrhörer ermöglichen eine Freisprechfunktion und das Herausfiltern von Umgebungsgeräuschen. Die Steuerung der Wiedergabe und der Trainingsapp soll, wie bei den Vorgängern, direkt am Earplug geschehen.

Es gab ja schon einen viel beachteten Anlauf für solch völlig kabellose Sportkopfhörer, die Braghi Dash, welche ein ähnliches Design beinhalteten. Der Tenor der Tests deutete jedoch darauf hin, dass das Modell bei der Veröffentlichung noch nicht ausgereift war.

Mein Eindruck bei Jabras beiden Vorgängermodellen war, dass es gelungen ist, trotz Neuheitsgrad, ein Produkt ohne Kinderkrankheiten auf den Markt zu bringen. Von daher traue ich dem Unternehmen voll und ganz zu, die technologischen Herausforderungen, die aus der Anreichung an Features und dem begrenzten Bauraum resultieren, zu lösen. Zusätzlich ist es noch wichtiger, dass die Ohrhörer perfekt sitzen, und das ist bei den Vorgängermodellen schon, zumindest zu meiner vollsten Zufriedenheit, gelungen.

Ich bin gespannt, ob sich der Mehrwert durch die Einsparung des Kabels beim täglichen Training bemerkbar macht. Vor allem im Fitnessstudio und bei Crossfit- sowie Sprungübungen bemerke ich das Kabel. Ab Mitte November kommt der Jabra Elite Sport in Deutschland für 249,99 € auf den Markt.

Bis dahin gibt es auch eine gute Nachricht für die Besitzer der Vorgängermodelle. Per Firmware-update lässt sich jetzt eine VO2max Messung in den Sport Pulse Wireless integrieren. Der Bewegungssensor des Sport-Coach-Wireless lässt sich durch ein Update nun auch zum Zählen der Übungen ertüchtigen.

Share Button

Ein Gedanke zu „Jabra legt das letzte Kabel ab: Jabra Elite Sport auf der IFA präsentiert

  1. Hey, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe dich durch die Google-Suche gefunden und suche derzeit nach neuen Kopfhörern. Der Artikel hat mir neue Inspirationen gegeben und mir die Bluetooth-Kopfhörer schmackhaft gemacht :)!

Schreibe einen Kommentar